RY-Mitte: Angebranntes Essen

Mönchengladbach-Rheydt, 29.03.2017, 18:35 Uhr, Pestalozzistraße (ots) - Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache III, ein Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II, die Einheit Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Um 18:35 Uhr meldeten aufmerksame Nachbarn der Leitstelle der Feuerwehr einen ausgelösten Rauchwarnmelder und Brandgeruch im Treppenraum eines Mehrfamilienhauses auf der Pestalozzistraße.

Nachdem die Einsatzkräfte an der Wohnungstüre klopften, öffnete der Bewohner seine Wohnung. Die Wohnung war leicht verraucht, denn auf dem Herd war, zunächst unerkannt, Essen angebrannt. Der Mann wurde an der Einsatzstelle vom Notarzt untersucht und zur weiteren medizinischen Abklärung in ein Krankenhaus transportiert.

Containerbrand in einer Werkhalle

Mönchengladbach-Rheydt, 29.03. 05:46 Uhr, Odenkirchener Straße (ots) - Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache III, das Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache I, die Einheit Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr, der Rettungsdienst der Feuerwehr mit einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug sowie der Führungsdienst.

Am heutigen Mittwochmorgen meldeten Anwohner eine kleine Explosionen im Bereich Egerstraße/Jöbgesbergweg.

Zunächst war an der Einsatzstelle keine Feststellung zu machen. Nach umfangreicher Erkundung konnte festgestellt werden, dass aus einer Werkhalle an der Odenkirchener Straße leichter Brandrauch aufstieg. Die Einsatzkräfte verschafften sich gewaltsam Zugang zu der Halle. In der Halle brannte ein Container mit Spraydosen und Holzresten. Der Container wurde mit einem C-Rohr abgelöscht. Der Brand blieb weitestgehend auf den Container begrenzt.

MG-RY: Angebranntes essen

Mönchengladbach-Rheydt, 28.03.19:22 Uhr, Friedrich-Ebert-Straße (ots) - Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache III, das Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II, die Einheit Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr, der Rettungsdienst der Feuerwehr mit einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug sowie der Führungsdienst der Feuerwehr.

Am heutigen Dienstagabend meldeten Anrufer eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung im 1. OG eines Wohn- und Geschäftshauses an der Friedrich-Ebert-Straße.

Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass Essen in der Küche angebrannt war. Der Mieter hatte bereits alle notwendigen Maßnahmen getroffen, so dass die Feuerwehr nicht mehr tätig werden musste. Lediglich in einem Raum musste aufgrund der Verrauchung ein Fenster geöffnet werden.

Schmölderpark: Zimmerbrand

Mönchengladbach-Schmölderpark, 28.03.2017, 08:42 Uhr, Dahlener Strasse (ots) - Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache III, das Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II, der Rettungsdienst der Feuerwehr mit einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug sowie der Führungsdienst der Feuerwehr.

Am heutigen Dienstagvormittag meldeten mehrere Anrufer eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung im 2. OG eines Wohn- und Geschäftshauses an der Dahlener Straße.

Die Feuerwehr öffnete die Wohnungstür der betroffenen Wohnung gewaltsam, da niemand öffnete. In der Wohnung brannte es im Badezimmer. Der unter Atemschutz vorgehende Trupp durchsuchte die Wohnung nach Personen. Da in der Wohnung niemand vorgefunden wurde, konnte umgehend der Brand mit einem C-Rohr gelöscht werden. Der Brandrauch stieg an der Hausfront hoch und drang über gekippte Fenster in die über der Brandwohnung liegenden Wohnungen ein. Alle betroffenen Wohnungen wurden durch die Feuerwehr geöffnet und kontrolliert. Alle Wohnungen wurden durch Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht. Die Brandwohnung ist bis auf Weiteres unbewohnbar.

Angebranntes Essen

Mönchengladbach-Holt, 26.03.2017, 21:31 Uhr, Kahle Heide (ots) - Alarmiert waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Verstärkungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), die Einheit Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Eine aufmerksame Bewohnerin auf der Straße Kahle Heide im Ortsteil Holt informierte aufgrund von ausgelösten Rauchmeldern in einer Wohnung im 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte schnell festgestellt werden, dass ein junger Mann in der Wohnung im 1. OG eine Pizza hatte anbrennen lassen, da er eingeschlafen war. Glücklicherweise war die Küchentür geschlossen, so dass nur die Küche stark verrauchte. Sie wurde durch den Einsatz eines Hochleistungslüfters vom Rauch befreit. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich, da die Mutter des Sohnes kurz vor dem Eintreffen der Feuerwehr nach Hause gekommen war, ihren Sohn bereits geweckt und den Herd ausgeschaltet hatte. Personen kamen bei dem Einsatz nicht zu Schaden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen