Weitere Schäden nach Gewitter mit Starkregen über Mönchengladbach, update

Mönchengladbach, 27.08.2016, 23:47 Uhr, Stadtgebiet Mönchengladbach, update (ots) - Im Einsatz waren die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache I, II und III, sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Am späten Samstagabend zog ab 23:47 Uhr ein Gewitter mit Starkregen und Windböen über Mönchengladbach hinweg. Bis zum frühen Sonntagmorgen konnten insgesamt 40 Einsatzkräfte 20 Einsätze abarbeiten. Weitere 12 Gefahrenstellen wurden der Leitstelle der Feuerwehr bis zum Sonntagmittag gemeldet. Infolge der Sturmböen sind Bäume stark beschädigt worden, Äste drohten herabzustürzen ebenso wie lose Dachbauteile.

Personen kamen nicht zu schaden.

Die Feuerwehr weist in diesem Zusammenhang auf mögliche Gefahren bei starken Gewittern hin. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich.

Gewitter mit Starkregen über Mönchengladbach

Mönchengladbach, 27.08.2016, 23:47 Uhr, Stadtgebiet Mönchengladbach (ots) - Im Einsatz waren die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache I und II, sowie Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeuge der Einheiten Stadtmitte, Wickrath und Rheydt der Freiwilligen Feuerwehr und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Am späten Samstagabend zog ab 23:47 Uhr ein Gewitter mit Starkregen und Windböen über Mönchengladbach hinweg. Bis zum frühen Sonntagmorgen konnten insgesamt 40 Einsatzkräfte 20 Einsätze abarbeiten. Neben vollgelaufenen Kellern kam es zu nicht passierbaren Straßen aufgrund des Starkregens und heruntergefallenen großen Ästen.

Rwegentenstraße : Brand in Dachgeschosswohnung

Mönchengladbach, Stadmitte, 27.08.2016, 20:35 Uhr, Regentenstraße (ots) - Im Einsatz waren die Löschzüge und ein Rettungswagen der Feuer-und Rettungswachen Neuwerk und Holt, zwei Rettungswagen, der Notarzt und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. Ebenfalls im Einsatz war die Einheit Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr.

Eine aufmerksame Nachbarin bemerkte Brandgeruch im Treppenraum eines Mehrfamilienhauses an der Regentenstraße. Die Besatzung des ersteintreffenden Rettungswagens konnte durch lautes Klopfen den schlafenden Mieter der komplett verrauchten Wohnung wecken und ihn ins Freie retten.

Von den Feuerwehrkräften wurde anschließend ein Löschangriff unter Atemschutz durchgeführt. Der Treppenraum und die Wohnung mussten mit Belüftungsgeräten entraucht werden.

Brand in einem leerstehenden Rohbau an der Duvenstraße

Mönchengladbach, 25.08.2016, 19:59 Uhr, Duvenstr (ots) - Im Einsatz war die Grundeinheit der Feuer- und Rettungswache III,  ein Rettungswagen und die Freiwillige Feuerwehr Odenkirchen. Insgesamt 23 Einsatzkräfte.

Es brannte die Dachhaut eines leerstehenden Rohbaus. Dieser befindet sich hinter dem ebenso leerstehenden ehemaligen Verbrauchermarkt an der Kreuzung zur Steinsstraße. Passanten hatten die Feuerwehr alarmiert und darauf hingewiesen, dass sich im Gebäude noch zwei Jugendliche aufhalten sollten.

Der leerstehende Rohbau wurde von zwei Trupps der Feuerwehr kontrolliert. Die vermuteten Jugendlichen wurden dabei nicht mehr angetroffen. Von einer Drehleiter wurde die Brandbekämpfung des Daches durchgeführt. Dazu wurde aus dem Korb der Drehleiter ein sogenanntes Wenderohr vorgenommen. Damit kann die Feuerwehr große Wassermengen mit einer guten Reichweite zum Einsatz bringen. Diese Maßnahme führte schnell zum Löscherfolg. Mit einem weiteren Trupp unter schweren Atemschutz wurden noch Glutnester im Innenbereich aufgespürt und mit einem C-Rohr abgelöscht. Hierzu kam auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz.

Motorradfahrer nach Unfall schwer Verletzt und Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen

BAB 61 Fahrtrichtung Venlo, 24.08.2016, 16:09 Uhr (ots) - BAB 61 Fahrtrichtung Venlo - AS Nordpark , 24.08.2016, 16:09 Uhr

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache II, der Rüstwagen der Technikkomponente, ein Rettungswagen und ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach.

Heute ereignete sich auf der Bundesautobahn 61 in Fahrtrichtung Venlo ein Verkehrsunfall mit einem Motorradfahrer. Aus bisher ungeklärter Ursache verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte bei hoher Geschwindigkeit. Dabei wurde der Fahrer schwer verletzt. Zwar trug er einen Helm, der Verletzungen am Kopf verhinderte, jedoch erlitt er durch seine sommerliche Bekleidung zusätzlich schwere Hautverletzungen. Der Fahrer wurde noch an der Unfallstelle durch einen Notarzt der Berufsfeuerwehr erstversorgt und anschließend in ein Mönchengladbach Unfallkrankenhaus transportiert. Leider wurde die Anfahrt der Rettungskräfte durch das Fehlverhalten einiger Verkehrsteilnehmer behindert. Noch während der Rettungsmaßnahmen an der Unfallstelle ereignete sich am Stauende ein Folgeunfall, was zu weiteren Verkehrsbehinderungen führte. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Für die Rettungsmaßnahmen musste die Autobahn 61 in Fahrtrichtung Venlo für ca. 25 min voll gesperrt werden.

Mönchengladbach-Odenkirchen, 23.08.2016, 22:52 und 23:23 Uhr, Wetschewell und Zur Burgmühle

presseMönchengladbach (ots) - Zwei unmittelbar aufeinanderfolgende Einsätze in Odenkirchen

Im Einsatz waren die Feuer- und Rettungswache III, das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II, die Einheit Odenkirchen der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Um 22:52 Uhr meldeten Passanten auf der Straße "Wetschewell" der Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach eine Rauchentwicklung aus dem Dach eines Hauses. Nach Erkundung im Außen- und Innenbereich des Hauses und der näheren Umgebung über die Drehleiter, konnte schnell Entwarnung gegeben werden, denn ein Brandereignis konnte nicht festgestellt werden.

Dann gegen 23:23 Uhr auf der Rückfahrt zur Feuerwache wurde ein weiteres Brandereignis im 4. OG eines Mehrfamilienhauses auf der Straße "Zur Burgmühle" gemeldet. Gemeldet war Feuerschein auf einem Balkon. Nach Erkundung der Einsatzstelle hatte ein Bewohner seinen Holzkohlegrill auf dem Balkon angeheizt, um ein nächtliches Barbecue zu veranstalten. Dieser war Auslöser der starken Rauchentwicklung und des Feuerscheins.

FacebookRSS Feed