Wickrath: Brand einer Garage

presseMönchengladbach-Wickrath, 28.06.2016, 02:18 Uhr, Sandstraße (ots) - Im Einsatz waren Feuer- Rettungswache II, die Freiwillige Feuerwehr der Einheit Wickrath, der Rettungsdienst sowie der Führungsdienst der Feuerwehr.

In der Nacht wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach von Anwohnern der Sandstraße ein Brand einer Garage gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannten Teile einer gewerblich genutzten Garage in einem Anbau. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte eine Ausweitung auf die benachbarten Räumlichkeiten verhindert werden. Ein Trupp ausgerüstet mit Atemschutzgeräten ging vor und hatte den Brand mittels C-Strahlrohr schnell gelöscht. Personen kamen beim Einsatz nicht zu Schaden. Durch die Hitzeentwicklung wurden zwei PKW beschädigt. Die Sandstraße wurde für die Zeit des Feuerwehreinsatzes gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlung zur genauen Brandursache aufgenommen.

Vitusstraße: Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

presseMönchengladbach-Westend, 27.06.2016, 14:47, Vitusstr. 16 (ots) - Im Einsatz befanden sich die Feuer- und Rettungswachen I und II, der Führungsdienst, der Notarzt und der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach sowie die Freiwillige Feuerwehr mit der Einheit Stadtmitte.

Es brannte in einem Mehrfamilienhaus auf der Vitusstr. ein Kellerraum in voller Ausdehnung. Die Bewohner wurden aufgefordert in den Wohnungen zu verbleiben, da diese rauchfrei waren. Einige Bewohner versuchten durch das verqualmte Treppenhaus zu flüchten und wurden dann durch Feuerwehrleute ins Freie geführt. Insgesamt wurden 13 Personen aus dem verrauchten Treppenraum gerettet. Ein Trupp ging mit einem C- Rohr mit Pressluftatmern in den Keller zur Brandbekämpfung vor. Ein weiterer Trupp nahm im Außenangriff ebenfalls mit Pressluftatmern ein Strahlrohr vor, um die starke Hitze im Keller zu reduzieren. Personen auf den Balkonen wurden vom Korb der Drehleiter aus angewiesen, die verrauchten Balkone zu räumen und sich in die Wohnungen zu begeben und die Fenster verschlossen zu halten.

Kellerbrand in Mehrfamilienhaus in Rheindahlen

Mönchengladbach-Rheindahlen, 25.06.2016, 16:29 Uhr, Broicher Straße 7 (ots) - Im Einsatz waren die Feuer- und Rettungswachen II und III der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr mit den Einheiten Rheindahlen und Broich sowie der Führungsdienst.

Gegen 16:30 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr ein Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Broicher Straße in Rheindahlen gemeldet. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war eine Rauchentwicklung aus den Kellerfenstern feststellbar. Der Treppenraum des Hauses war zum Glück rauchfrei, sodass die Hausbewohner, darunter auch eine bettlägerige Person, nicht gefährdet waren. In der Waschküche des Hauses brannten ein Wäschetrockner sowie eine direkt daneben stehende Waschmaschine. Der Brand konnte von einem unter Atemschutz vorgehenden Trupp schnell lokalisiert und kurzfristig mit einem C-Rohr gelöscht werden. Die abgelöschten Geräte wurden ins Freie gebracht und die betroffenen Räume mit Hochleistungslüftern wieder rauchfrei gemacht. Personen kamen bei diesem Einsatz nicht zu Schaden.

Überörtliche Hilfe in Hamminkeln im Kreis Wesel

presseMönchengladbach, 24.06.2016 (ots) - Eingesetzt wurden die Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Giesenkirchen, Odenkirchen, Neuwerk, IuK-Gruppe und der Führungsdienst der Feuerwehr mit insgesamt 28 FM.

Gegen14:15 Uhr erreichte die Leitstelle der Feuerwehr Mönchengladbach über die Bezirksregierung Düsseldorf ein Hilfeersuchen des Kreises Wesel. In Folge der nunmehr seit Wochen andauernden Regenfälle droht die Issel im Kreis Wesel erneut über die Ufer zu treten.

Im Rahmen der überörtlichen Hilfe trafen sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr Mönchengladbach mit den Einsatzkräften aus Viersen und Krefeld auf der Hafenstrasse in Krefeld, gemeinsam bilden sie die Einsatzbereitschaft 3. Im geschlossenen Verband ist man nach Wesel gefahren, um dort zunächst in einen Bereitstellungsraum auf den eigentlichen Einsatzauftrag zu warten.

Unwetter zieht über Mönchengladbach

presseMönchengladbach, 24.06.2016, ab 23:00 Uhr (ots) - Im Einsatz waren die Feuer- und Rettungswachen I, II und III der Berufsfeuerwehr, mehrere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr und die Führungsdienste der Berufsfeuerwehr

Gegen 23:00 Uhr zog ein Unwetter mit Starkregen und Hagel über Mönchengladbach. Bis zum heutigen Morgen mussten 12 Einsätze abgearbeitet werden. Dabei kam es überwiegend zu Schäden durch Hagelschlag an Dachfenstern. Außerdem stürzte ein Baum auf einen parkenden PKW. Es blieb bei Sachschäden. Keller und Tiefgaragen liefen voll mit Regenwasser. Um 23:19 wurde ein Blitzeinschlag in ein Einfamilienhaus in Giesenkirchen gemeldet. Dies bestätigte sich allerdings nicht, auch hier wurde lediglich ein Hagelschlag festgestellt.

PKW prallt gegen Baum

fw mg pkw prallt gegen baumMönchengladbach-Waldhausen, 23.06.2016, 09:16 Uhr, Monschauer Straße (ots) - Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache II, der Rüstwagen des Technik- und Logistikzentrums, zwei  Rettungswagen und  ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach.

Auf der Monschauer Straße hatte die Fahrerin eines PKW die Kontrolle über Ihr Fahrzeug verloren und war gegen einen Baum geprallt. Die Fahrerin saß bei Eintreffen der ersten Rettungskräfte vor Ort noch in Ihrem PKW. Da die Patientin über Schmerzen klagte und auf Grund des Unfallhergangs wurde die Fahrerin im Fahrzeug immobilisiert, vom Notarzt erstversorgt und dann aus dem PKW gerettet. Sie wurde durch den Unfall so schwer verletzt, dass sie zu weiteren Behandlung in eine Mönchengladbacher Krankenhaus gebracht werden musste. Wie sich der Unfall ereignete ermittelt nun die Polizei . Während der Rettungsmaßnahmen musste die Monschauer Straße gesperrt werden, was zu erheblichen Verkehrsstörungen führte.

FacebookRSS Feed